„Digitalisierung ist ein absolutes Muss“

Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser ist aus der Comedy-Szene bekannt. Er erfand die TV-Show NightWash, entwickelte Formate für 1Live, WDR und ZDF und wurde mit dem Deutschen Comedypreis geehrt. Im vergangenen Jahr nahm „Knacki“ Deuser gemeinsam mit Atelier Steinbüchel & Partner eine Neupositionierung seiner Marke vom Comedian zum Senkrechtstarter in der deutschen Speaker- und Vortragswelt vor und relaunchte seine Website. Als Moderator, Motivationstrainer und Keynote Speaker beschäftigt er sich vor allem mit dem Thema Digitalisierung. Entsprechend präsent ist er im Netz: mit einer Website inklusive Blog, auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und LinkedIn.

Im Interview erzählt er aus Kundensicht, wie wichtig der Webauftritt für sein Business ist.

Herr Deuser, Sie bringen 30 Jahre Erfahrung auf die Bühne. Digitalisierung ist eines Ihrer zentralen Themen. Wie nehmen Sie die Entwicklung in Ihrem Business wahr?

Die Veränderungen sind nicht mehr aufzuhalten. Aber es ist noch nicht zu spät, sich mit den Möglichkeiten und Herausforderungen auseinanderzusetzen. Nach wie vor braucht es gute Produkte und Lösungen, um erfolgreich zu sein. Sie müssen digital integrierbar sein, beziehungsweise neu und anders präsentiert und vertrieben werden.

Viele Unternehmen tun sich noch immer schwer mit der Digitalisierung, sind nicht überzeugt von Blogs und Social Media. Was ist Ihr Rat?

Digitalisierung ist kein „nice to have“, sondern ein absolutes Muss. Ein fehlender digitaler Auftritt ist oft schon ein Grund für Kunden, nicht mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten. Wer signalisiert, er setze sich nicht aktiv mit den „Zukunftsthemen“ auseinander, macht sich das Leben unnötig schwer. Im Gegenzug heißt das jedoch nicht, alle Kanäle bedienen zu müssen. Lieber mit einem Kanal anfangen und diesen verstehen lernen.

Wie viel Interaktion mit Kunden entsteht alleine über Ihren Webauftritt?

Zuerst dienten Website und Social Media als verlängerte Visitenkarte und Informationsplattform. Im vergangenen Jahr habe ich aber einen klaren Trend erkennen können: Kunden kommen nicht mehr nur über Weiterempfehlung zu mir. Weit über 30 Prozent der Kunden finden mich im Netz und kontaktieren mich über meine Webauftritte.

„Knacki“ Deuser: Neupositionierung der Marke und Website-Relauch vom Comedian zum Keynote Speaker by Atelier Steinbüchel & Partner.

Welches digitale Tool überzeugt Sie am meisten in der Kundenansprache und warum?

Am Anfang steht immer die Website. Sie hilft vor allem beim internen Klärungsprozess: Wer bin ich? Was ist mein USP? Wie werde ich von außen gesehen? Im nächsten Schritt geht es darum, wie meine Seite und ich im Internet gefunden werden, Stichwort SEO. Anschließend erfolgt die aktive Ansprache neuer Kunden über digitale Kanäle. Dabei ist zu klären, welcher Kanal welche Zielgruppe am besten anspricht. Ein Beispiel: Die Ticketverkäufe für meine Show laufen am besten über Facebook. Unternehmensansprachen funktionieren sehr gut über LinkedIn. Beim Thema „Sport & Fitness“ ist Instagram der richtige Kanal.

Was ist Ihnen persönlich wichtig bei Ihrem Webauftritt?

Im Frontend, sprich das was Kunden sehen, sind das Klarheit und ein Verständnis für die Marke. Im Backend eine klare Suchmaschinenoptimierung (SEO), die regelmäßig an den neuesten Stand angepasst wird.

Vielen Dank für das Interview!

Haben auch Sie Interesse an einer Website oder einem Relaunch? Wir machen gerne einen Website-Check mit Ihnen, sprechen Sie uns an!